Frank Kania

Ehemaliges geprüftes Personenspürhundeteam

Hund: Toni

Rasse: Gebirgsschweißhund

Geburtstag: 14.11.2011

Finaler Trail: 06.12.2023

Start Trailing: 2012


Nach 12 Jahren sehr erfolgreicher Mantrailingarbeit ging Toni Ihren letzten Trail, der sie über dir Regenbogenbrücke führte.

Frank arbeitet seit über vierzig Jahren mit Hunden. dreißig Jahre in Schutzdienst, Unterordnung und Fährte, seit 10 Jahren ausschließlich Mantrailing. Er und seine Bayerische Gebirgsschweißhündin Toni, mit der er seit Welpenalter trailt, haben Einsatzprüfungen der DLRG und SHB bestanden und erfolgreich Einsätze absolviert. 

Frank war mehrere Jahre Instruktor des "International Bloodhound Training Institute" und Assistent des berühmten US-Mantrailing Ausbilder und Deputy Sheriff Kevin John Kocher. Außerdem ist Frank Berater der IRO (International Rescuedog Organisation) und für die Ausbildung der Mantrailing-Richter und -Trainer zuständig. 

Er war Einsatztrailer und Mantrailing-Ausbilder einer DLRG Rettungshundestaffel und ist, neben seiner Arbeit für SHB, Mitglied und Ausbilder der International Mantrailing Academy – einer Vereinigung von professionellen Trainern für Mantrailer von Polizei, Sicherheitskräften, Anti-Wilderer-Teams und Rettungseinheiten. 

Sein Motto ist:

„Jeder Hundeführer macht Fehler! Der Unterschied zwischen einem Gutem und einem Schlechten ist, dass der Gute weniger Fehler macht“